Wir sind Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Der DPWV ermöglicht uns unsere Unabhängigkeit. Gleichzeitig hat er in der Sozialpolitik ein erhebliches Gewicht auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Die Mitarbeit im Fachbereich Sucht des Landesverbandes Niedersachsen hält uns über die Veränderungen in der Suchtpolitik und in der suchttherapeutischen Landschaft auf dem Laufenden.

Im kommunalen Bereich sind wir vertreten und unterstützend tätig in der KISS Wolfsburg, die den Selbsthilfegruppen Rückhalt gibt.

 

Des weiteren sind wir Mitglied im F.S.N. - Freie Suchtkrankenselbsthilfe Niedersachsen - ein Verband der freien, unabhängigen, kommunalen Selbsthilfegruppen. Der F.S.N. vertritt die Interessen der freien Selbsthilfegruppen in der Landesstelle für Suchtgefahren Niedersachsen, fördert den gegenseitigen Kontakt und die gegenseitige Unterstützung der Gruppen untereinander. In freien, unabhängigen und lokalen Selbsthilfegruppen ist der Großteil der Suchtkranken organisiert. Sie bilden ein unverzichtbares Angebot für viele Suchtkranke, die vor weltanschaulichen und verbandspolitischen Angeboten zurückschrecken. 

 

Im regionalen Bereich sind wir vertreten:

im Arbeitskreis Sucht Wolfsburg

in der Regionalkonferenz Sucht Südostniedersachsen

 

Darüber hinaus unterhalten wir freundschaftliche Kontakte zu anderen Selbsthilfegruppen.

Kontakt

05361 / 2 13 41

skh.goethe33@gmx.de

Mitgliederinfo

24./25.08.2019 Samstag/Sonntag

Sommerfahrt in die Hansestadt Bremen

Begrenzte Platzzahl,

frühzeitige Anmeldung 

in der "Goethe33" erforderlich.

Mitglied im

Hinweis

Suchtprävention

Wir kommen zu Ihnen: Betrieb, Verein, Schule, Gemeinde:

e-mail an: 

skh.goethe33@gmx.de